Bewertung der Projekte

Die Jury

Die Bewertung der Ideen erfolgt im Rahmen einer Abschlussveranstaltung durch eine unabhängige und breitgefächerte, 10-köpfige Jury. Als 11. Jurystimme zählt die Online-Community. . Jede Gruppe muss Unterstützer für ihre Idee gewinnen, um das Ergebnis zu ihren Gunsten ändern zu können.
Die Jury bewertet die abgegebenen Konzepte (1-3 Seiten) nach folgenden Kriterien:

Innovationsgehalt/Problemlösung

Inwieweit ist die Idee innovativ? Gibt es so etwas oder etwas Ähnliches schon? Was ist das Einzigartige an der Idee, der USP? Was ist bei der Idee besser als bei Alternativen? Welches konkrete Problem löst die Idee?

Praktische Verwertbarkeit/Nachhaltigkeit

Kann man die Idee auch praktisch umsetzen? Wie nachhaltig ist die Idee? Hat die Geschäftsidee Auswirkungen auf die Karawankenregion? Bestehen reale Gründungschancen? Wie wahrscheinlich ist die Umsetzbarkeit? Sind eventuell Partner zur Umsetzbarkeit notwendig?  Sind noch weitere Entwicklungsschritte notwendig? Welcher Branche ist die Idee zuzuordnen?

Aussichtsreiches Marktpotential/Kundennutzen

Gibt es für die Idee einen realen Markt und Zielgruppen? Ist die Idee auch grenzüberschreitend verwertbar? Wie wird die Karawankenregion gestärkt? Inwieweit sind der Markt und die Zielgruppen definiert bzw. eingegrenzt? Hat die Idee ein Alleinstellungsmerkmal? Was macht die Idee aus der Sicht des Kunden einzigartig? Welche Chancen und Risiken gibt es im potentiellen Markt? Gibt es mögliche Mitbewerber? SWOT-Analyse.

Formale Kriterien

Es müssen folgende formale Kriterien eingehalten werden:

• Die Zusammenfassung der Idee soll mind. 1 und max. 5 A4 Seiten umfassen.
• Die Punkte der Ideenbeschreibung müssen großteils eingehalten werden.
• Die Einreichung erfolgt einen Tag vor der Schlussveranstaltung.

 



Login: